Samstag, 2. Juni 2012

Twin-Set: Polo-Shirt

Heute habe ich mein erstes Strickstück fertig bekommen, dass ich in Runden gestrickt habe. Ich stricke gerade 2 Sets für die Zwillinge, die aus Poloshirt und Hose bestehen. Hier ist das Poloshirt für den Jungen: Today I finalized my first work in the round: I am knitting two sets consisting of poloshirts and pants. This is the boy's shirt:




Anleitung/ pattern: Filati infanti special 3, Modell 9
Wolle/ yarn: Lana grossa, Cotone: 100% Baumwolle/ cotton
Größe/ size: 50 (newborn)
Vor dem Spannen und Annähen von Knöpfen / photo taken before blocking and adding buttons


Ich finde den Rand am vorderen Halsausschnitt total süß. Dazu wird in der Hinreihe die äußere Masche nur abgehoben und dann in der Rückreihe re gestrickt. Das sieht dann so aus: I love the edging of the polo-opening. For this, you slip the outer stitch in the RS and knit this stitch on the WS. Makes it look like this:



Montag, 28. Mai 2012

Tea or Coffee? --> Tea today

Ich bin die totale Kaffee-Tante: ohne Kaffee am Morgen ist der Tag direkt wieder vorbei. Tee trinke ich überwiegend im Winter - abends, wenn es draußen eisig kalt ist. In den 80ern galt es eine Zeit lang als echt cool, eine Teestunde zu haben: jeder hatte sein Tee-Set; mit Bechern und nicht mit Tassen! Und dann musste man natürlich alle möglichen Teedosen haben. Hatte ich auch. Trotzdem bin ich bei Kaffee gelandet.

Meine Freundin ist bei Tee geblieben. Auch kein Problem, ich trinke ja auch manchmal Tee. Und weil wir uns so lange nicht mehr gesehen haben, habe ich ihr diese Einladung gebastelt:

I am totally coffee-addicted: if I don't get my cup of coffee in the morning, the day is instantly at it's end. I usually drink tea in winter only - in the evenings, when it's cold outside. Back in the 80s it was cool to have a tea-hour: everybody had a tea-set; with small beakers, not with cups! And you had to have all sorts of tea-boxes. So did I. I nonetheless landed with coffee, not with tea.

One of my friends stayed with tea. No problem at all, sometimes I can drink tea, you know? And as we did not see each others for a really long time, I made her this invitation:





"Let's celebrate our friendship"

Stamps: Hero Arts, Antique Flower Background
PP: Papercraftinspirations Magazine

Challenges:
Bastelmühle Quatschen oder Quasseln (chatting and gabbing)
Embossing Resist
Auf dieser Karte habe ich eine neue Technik ausprobiert. Dutzende von euch kennen sie mit Sicherheit schon. Ich kannte sie vorher auch, habe sie aber noch nie angewandt.

Den blauen Papierstreifen habe ich mit Embossing Resist gemacht: erst das Motiv in weiß auf weißem CS gestempelt, dann mit klarem Embossingpulver embossed und zum Schluß mit Distress Ink über den Streifen gewischt, so dass nur das Papier eingefärbt wurde. Das embosste Motiv bleibt weiß.
Falls es doch noch jemanden gibt, der die Technik nicht kennt (ich bin in solchen Dingen einfach nicht die schnellste ;) ): Hierbei Splitcoaststampers gibt es ein ausführliches Tutorial mit einem Galerie-Link für viele, viele schöne Beispiele.

Es ist Quasselzeit: passt zu 150%: wir können teilweise 2 Stunden telefonieren und uns trotzdem hinterher noch stundenlang bei einer Tasse Tee ausquatschen. Und nach so langer Zeit haben wir uns eine Menge zu erzählen.
I tried a new technique on this card. Most of you will know this, of course. I also knew it, but haven't used it up to now.

The blue paperstripe has been made with embossing resist: first I stamped onto white CS, embossed with clear embossing powder and finally added distress ink to the paperstripe, so that only the paper is being coloured, not the embossed part.

If you should not know this technique (I am really slow in such things ;) ): hereis a detailed tutorial on the Splitcoaststampers' website with a link to a galery with loads of really beautiful sample-cards.

"It's time to chat": that's true to 150%: we can talk on the phone for 2 hours, and nonetheless chat for hours drinking a cup of tea.

Explanation of German words on the card:
down at the left bottom of the card is the word "Einladung", which means invitation
and at the right top you can read "Es ist Quasselzeit!" - "It's time to chat!"

Sonntag, 27. Mai 2012

Daily Challenges: Crafty Ribbons

Ohje, irgendwie komme ich mit Blogger nicht so richtig klar oder werde blind: dieser Post sollte schon längst veröffentlicht sein, ist aber irgendwie stecken geblieben. Deshalb heute:

Bei Inspirations Blog von Crafty Ribbonslaufen bis zum 03.06. tägliche Events: zum Einen kann man täglich einen Preis gewinnen, zum Anderen gibt es aber tonnenweise Inspiration vom DT: viele unterschiedliche Karten und Techniken, die man sich ansehen kann. Ab und an findet man auch ein Tutorial dabei. Die Preise werden von verschiedenen britischen Shop-Anbietern gesponsort.

Heute ist Tag 10, man kann sich aber auch rückwirkend eintragen. Vielleicht hilft mein verspäteter Blog-Post also doch noch ;)

Und: Crafty Ribbons hat auch ein Blog, auf dem neben Tutorials auch Challenges angeboten werden.
Ooops, somehow Blogger and me are no real friends or... I am going blind: this post was supposed to be published weeks ago, but got stuck somehow in between.

You can find daily events at Inspirations- Blog by Crafty Ribbons until June, 3rd: there are daily chances to win a prize on the one hand, on the other hand, you will find tons of inspiration (several different cards and techniques) and also tutorials there. Prizes are being sponsored by different British shop-owners.

Today is day 10, but you can still enter the previous posts / days. So maybe my late blog post could still help somebody ;)

And: Crafty Ribbons also has a blognot only offering tutorials, but also challenges. Go and have a look :)

Baby-Strampler: 1. Hälfte / 1st part of twin rompers

Im August sollen die Zwillinge zur Welt kommen und inzwischen steht fest: es werden Junge und Mädchen.

Ich freue mich riesig darüber, dass ich Strampler stricken darf. Eigentlich haben wir in der Verwandtschaft eine wirklich tolle Strickerin mit mega viel Erfahrung. Deshalb habe ich bis jetzt nicht so viel für unsere Enkeltochter gestrickt. Nun habe ich wieder angefangen. Und das ist dabei als 1. Baby-Projekt heraus gekommen:
The twins are due in August and in the meantime we've learnt: there will be a boy and a girl.

I am so happy, that I was asked to knit rompers for them. We have a great knitter in our relationship who has wide knitting-experience. That's why I did not knit for our granddaughter that much (just one tunic). Now I re-started kntting and this is my first baby-project:


Wolle/yarn: Lana Grossa, Cotone
Anleitung/pattern: Sabrina Spezial S 1897
Größe/ Size: 50 (newborn)

Logo führt zu meiner Ravelry-Projekt-Seite/ Logo links to my Ravelry-project-page!




Freitag, 18. Mai 2012

Scrap Organisation

Ich bin ein totaler Papier-Liebhaber: Wenn ich schönes Scrapbooking Papier gefunden habe, mag ich es fast nicht verwenden, weil es ja so schön ist und bald weg sein könnte. (warum das falsch ist, könnt ihr übrigens ganz unten lesen. Meine persönliche Papier-Katastrophe!) Deshalb bewahre ich auch jeden Fitzel Papier auf.

Für meine größeren Papiere habe ich einen Karton, in dem das Papier praktisch hochkant steht. Für die kleineren Papier-Reste habe ich eine Fächer-Mappe und sortiere dort das Papier nach Farben ein.

Und für meine klitzekleinen Papier-Schnipsel hatte ich bis gestern kleine Schachteln. Ich glaube, ich habe inzwischen mehr Schachteln als sonst was. Außerdem wühlt man ständig in diesen Schnipseln herum und findet dann doch nicht das, was man sucht.
Für viele LOs oder Karten kann man super gut die Scraps benutzen, teilweise braucht man auch nur ein kleines Stück für einen bestimmten Stempel.

Da sah ich neulich diesen Link bei Mel und fand die Idee total Klasse! Also direkt mal umgesetzt:
I'm a huge paper-lover: after finding beautiful scrapbooking paper, I do not want to use it, because it's so beautiful and would be away after using it. (the reason for not doing that in future again can be read at the bottom of this post: my personal paper-catastrophe!) That's why I keep every single scrap of paper.

I have a carton for my bigger papers, holding the papers upright. And I have a portable/ expandable paper file for my not-so-small paper scraps.I store my papers colorwise there.

Up to yesterday, I used to keep my tiny scraps in small boxes. I think, I've got more boxes than anything else. You always dig in the boxes in order to find suitable paper, but you cannot find what you need.

Scraps can be used for tons of projects and sometimes you just need a small piece of paper for a stamp.

Hence, when I saw this link on Mel's blog, I was totally thrilled. Had to try that out immediately:




Von dem Transparentpapier habe ich tonnenweise hier herumliegen: ich hatte es vor 3 Jahren für Vellum gehalten und habe mich noch über den Preis gewundert *gg* (heute weiß ich es) Es ist aber eher zum Laternenbasteln geeignet. Hierfür kann ich es super benutzen!

Ich werde die Scraps noch nach Farben sortieren auf den jeweiligen Seiten. Hier sind sie ziemlich durcheinander, weil ich euch das zeigen wollte. Und ich habe verschiedene Kleb-Arten ausprobiert: die einzelnen Transparent-Papier-Streifen sind jeweils mit doppelseitigem Klebeband, Bastelkleber und Photoklebe-Roller geklebt: sowohl unten wie auch, um die einzelnen "Abschnitte" voneinander zu teilen

Ich finde, das ist eine großartige Idee. Ich denke, man nutzt auch viel mehr Scraps, wenn man sie so auf einen Blick sieht und nicht ständig durch Boxen wühlen muss.

Übrigens hat meine größte Katastrophe der letzten Wochen auch damit zu tun: ich habe meine 30x30 Bögen in einem Pizza-Karton aufbewahrt und einen großen Zettel mit der Aufschrift "SCRAPBOOKING PAPIER" auf den Deckel geklebt. In diesem Karton waren meine schönsten Papier-Bögen, die ich nicht verscrappen mochte, weil sie mir zu schade waren (ich könnte heulen....) Und dann... ist diese Beschriftung abgefallen.... und irgendjemand (ich weiß noch nicht wer, hier streitet es jeder ab und ich hoffe inständig, ich war es nicht selbst) dachte: schmeiß ich mal den Pizza-Karton weg. Typisch: ich glaube, sonst wirft hier niemand freiwillig einen Pizza-Karton weg. Nun sind alle meine super schönen PP im MÜLL! Und ich habe es nicht früh genug gemerkt, weil ich ja die letzten Monate nicht gescrappt habe. Das ist wirklich eine Katastrophe für mich!!! In Zukunft werde ich auch die schönen PPs verscrappen. Ich sehe sie lieber auf einem schönen Lo, einer schönen Karte, als im Müll.

Papierlose Grüße,
Gabriele
I have tons of this translucent paper lying around: 3 yrs ago, I thought it was vellum and wondered, why it was that cheap *gg* (now I know...) You can use it for crafting lanterns, but not like the vellum we know in cardmaking for example. But here it's of great usage!

I will sort the scraps colorwise into the single pages. They are not in an order here, just wanted to show you an example. I tried different ways of adhering the translucent paper-stripes: doublesided sticky tape, adhesive and a photo-roller. They are used to adhere the stripes at the bottom, but also to separate the single "compartments", where the scraps go.

I think, that's such a great idea! I am convinced that I'll be using more of my scraps in future, as I see them at one sight and don't have to dig into those boxes.

Oh, do you want to know my biggest catastrophe of the last weeks: I keep my 12"x12" scrapbooking papers in a pizza carton and adhered a huge paper to it's lid, with a label: "SCRAPBOOKING PAPER". There were so many beautiful papers (as mentioned above: I did not want to scrap/craft them...). And then ... the labeling paper did not stick good enough to the carton... and somebody (I do not know yet, who, and I deeply hope that it wasn't me) thought, we had forgotten to throw that pizza carton away. That's so typical: never ever somebody here throws away a pizza carton without being forced to. Now all my super duper PPs are ... in the trash and I did not recognize that early enough (as I did not craft the past months). That's such a catastrophe for me!!!! In future, I WILL craft with my beautiful papers: it's much better to see them on a project, than in the trash!

Paperless Greetings,
Gabriele










Donnerstag, 17. Mai 2012

Zitat / Quotation Journal: Cover

2009 habe ich diese Zitate Box gemacht.
Nun habe ich mich dazu entschlossen, statt einer Box ein Journal für meine Zitate zu benutzen.

Grundlage ist ein A5 Ringbuch (wer weiß schließlich ,wieviele Zitate ich irgendwo finde?).

Hier ist nun das Cover:
I made this quotation box back in 2009. Now I decided to use a journal instead of a box.

Basis is a ring binder (A5) - who knows how many quotes I'll find out there in future?

Here is the cover:






HG-Stempel / BG-stamp: Hero Arts Antique Flower Background

Label-Stempel/stamp: Viva -"Schriftfelder" - "Labeling Fields"

Papers: paperstripes Listgirl

"Zitate"-Kreis + Ballon-Papier / "Quotation"-circle + balloon paper: Designhouse Digital; Designer: Gennifer Bursett

Sticker (Blume/Flower): Schutzengel /Guardian Angel Sticker Verlag Coppenrath


Den Hintergrund habe ich mit Acrylfarben gestaltet, Glitzer hinein gestreut und dann noch mit Ölpastell-Farben "bearbeitet": einfach mal so rumschmieren macht schon mächtig Spaß. Dazu dann noch mein Lieblings-Background-Stempel von Hero Arts. Das sah dann so aus:I used acrylics in the background and added some glitter before using some oil pastels: it's funny, just to play around. Finally stamping my favourite background stamp by HeroArts made it look like this:





Zu den Ölpastellen bin ich gezwungen worden: bis jetzt habe ich eher mit Soft-Pastellen gemalt und mochte sie eigentlich auch lieber als Ölpastelle. Aber was macht man, wenn Sohn im verhassten Kunstunterricht Ölpastelle braucht und nichts damit anfangen kann? Ja genau: man nimmt sich den Kreidekasten (den er sich anschaffen musste) und probiert damit herum. Siehe da: Ölpastelle sind gar nicht mal so schlecht! Es hat eine Zeit gedauert, bis ich die verschiedenen Möglichkeiten ausprobiert habe, sie zu vermalen, aber es macht Riesenspaß! Und da mein Sohn mit Sicherheit diesen Ölpastellkasten (den er sich anschaffen musste, hab ich das schon erwähnt??) nie wieder ansehen wird, werde ich das tun ;)
I was forced to use oil pastels: up to now I only used soft pastels and liked them more than oil pastels. But what to do if your son has to buy oil pastels for the art lessons in school and does not know what to do with them? Right: you take this package (he was forced to buy one ;) ) and try around. And you recognize: oil pastels are not that bad! It took me some time to try all the different possibilties to blend them, but it's really fun. And as my son will never again use this pastel-package (he was forced to buy that - haven't I mentioned that before??) - I'll do that for him. Easy peasy :)




Witzig fand ich ja das PP für den Kreis. Ich weiß nicht, ob ihr es richtig seht, aber auf dem Papier sind viele kleine Sprechblasen, perfekt für Zitate! Und ich habe direkt das 1. Zitat aufs Cover geschrieben:

"Zitat: Outsourcing des Geistes" von Aba Assa

Übrigens: das oben ist kein Masking Tape; ich habe einfach ein wenig Leukoplast eingefärbt.
The circle's pp is funny. Can you see that there are small speech bubbles on it? Perfect for quotes! So I added the first quote straight on the cover:

"Quote: the mind's outsourcing" by Aba Assa.

btw: there is not masking tape there at the top. I just colored some leucoplast ;)




Und hier unten der Papierstreifen wurde doch extra für so ein Journal gemacht, oder?

Dieses Journal soll auch eine Art Spielwiese sein, um Journal-Backgrounds auszuprobieren. Ich möchte nämlich auch noch ein BOM erstellen, das kommt aber erst danach.

Lange Zeit hatte ich überhaupt keine richtige Lust zu scrappen. Irgendwie war mein Kopf voller wichtiger Dinge und Probleme und ich habe teilweise stundenlang vor meinem Material gesessen, mir Blogs angesehen und trotzdem keine Ideen gehabt. Dieses Journal hat mir meine Ideen wieder gebracht! Ich habe wieder Lust, etwas zu gestalten und meine Sachen auszupacken. Muss noch ein wenig warm werden, aber dann geht's los!


Ich wünsche euch einen schönen Vatertag!
See that paper stripe at the bottom: was made for such a quotes' journal!

This journal is meant to be a kind of playground in order to try out journal backgrounds. I want to make a BOM - but will begin that later on.

Somehow, I did not want to scrap for a long time. My head was full of important issues and problems and I sometimes sat here for hours staring onto my stash, reading your blogs... and still did not develop any idea. This journal brought those ideas back to me! I am keen on scrapping and creating something, unpacking my craft-boxes. Have to warm up a bit more, but then - I'll be able to start again :)

Have a great Fathers' Day!

Freitag, 27. April 2012

Kleiner Post für kleine Häkelei / small post for small project

Mal kurz zwischendurch ein kleiner Post über eine kleine Häkelei:

Für unsere Enkeltochter bin ich manchmal "Oma Ente". Der Grund liegt am See nebenan: wir sind fast jedes Mal dort, wenn sie hier ist und besuchen dann auch den kleinen Ententeich. Die Enten kennt sie, seitdem sie einige Monate alt ist und die Enten müssen immer sein, wenn sie hier ist.

Nachdem ich meine Easter-Bunnies gehäkelt hatte, habe ich Geschmack an Amigurumi entwickelt. Falls ihr nicht wisst, was das ist, ist hier ein Wikipedia-Link. Diese kleinen Häkelprojekte sind so super süß und schnell aus Wollresten gemacht.

Und was liegt näher, als eine Ente zu machen?

Hier ist sie also: von Oma Ente an Marlen :)

A small post in between about a small crochet project.

Our granddaughter sometimes calls me "Duck Granny". The reason for this can be found in the lake next door: nearly each time she is here, we visit the lake and the small duck pond. She knows the ducks since baby-age and this visit is obligatory whenever she comes to us.

After crocheting the easter bunnies, I took a fancy to Amigurumi. Shouldn't you know them, here is the correspondent Wikipedia-Link. Those small crocheting projects are so super cute and made quickly from some wool's stash.

So crocheting a duck suggests itself :)

Here it is: from Duck Granny to Marlen :)
Wolle/ Wool: Lana Grossa Cotone (100% Cotton)


Ich liebe die Nordsee! Wenn ich mal in Rente gehe, möchte ich gerne nach Ostfriesland ziehen.

Eine Ente passt zwar nicht zu 100% an die Nordsee, aber zum Hintergrund passt es doch ein wenig, oder? Naja, die Ente ist nicht mehr bei mir: erst hat meine bessere Hälfte sie für sich in Anspruch genommen. Das dauerte allerdings nur so lange, bis Marlen sie entdeckte. Sie passt nämlich perfekt in Lego-Bettchen.

Also muss ich noch mehr Enten machen. Bei der nächsten versuche ich, eine Mütze dazu zu häkeln. Ok, hätte ich vielleicht nicht schreiben sollen, denn die Wahrscheinlichkeit, dass ich das schaffe (ohne Anleitung) ist eher gering.

Vorhin habe ich meine Bastelkiste mal wieder auf den Schreibtisch gehievt: irgendwie ist dieses Hobby viel zu kurz gekommen. Dabei habe ich so viele Projekte, die ich gerne machen würde. Das werde ich in jedem Fall an diesem Wochenende in Angriff nehmen.

Ich wünsch Euch was!
I love the North Sea! As soon as I retire, I'd love to move to Ostfriesland (a region in Northern Germany, situated at the North Sea)

A duck does not match to the Sea to 100%, but it prefectly fits to the background, doesn't it? Ok, the duck is no longer here with me: first hubby took it for himself; this did not last long: as soon as Marlen saw it, it was hers ;) Those ducks perfectly fit to Lego-beds.

Hence, I have to crochet more of them. I'll try to make a fitting small cap next time. Ok, it would have been better not to write that, because it's not really likely to happen that I can do that without having a pattern.

I've just hauled my crafting box up my desk: somehow my favourite hobby loses out in the last months. I will definitely re-start that over the weekend!

Take care :)

Sonntag, 8. April 2012

FROHE OSTERN / HAPPY EASTER

Schnell mal Frohe Ostern an Euch alle :) Oster-Basteleien kann ich aus Zeitgründen erst später einstellen. Ich hoffe, Ihr habt schöne Tage, fröhliches Eiersuchen, einigermaßen gutes Wetter und nur liebe Leute um Euch rum. Liebe Grüße Gaby Wanted to post a quick Happy Easter to all of you :) I'll be able to post easter-crafts only later on. I hope, you'll have great days, happy egg-hunting, a bit of good weather and kind and nice people around! Warm EasterWishes, Gaby











Häkel-Anleitung / Crochet Pattern: Ravelry: Easter Marshmallow Bunnies

Freitag, 30. März 2012

Meine Lieblingsfarben / My favourite colors

Meine Kreativität ist ganz schön eingerostet. Mir hilft es, wenn ich mich nach Challenges umsehe, weil ich dort immer viele Ideen finde. Deshalb ist diese Karte für die Challenge "Neuester Stempel" (Kleeblatt) bei Stempelträume. An dieser Karte habe ich fast 5 Tage gearbeitet, einfach, weil ich keine Ideen hatte. Nun ist letztendlich das entstanden und ich mag die Karte jetzt auch: My creativity has suffered in the past months. It helps looking for challenges, as I find loads of inspiration there. That's why this card is for the Stempelträume-Challenge "Newest Stamp" This card took me 5 days, simply due to the fact that I had no ideas. Finally I created this and in the meantime, I like this card:



 
 



Stempel Kleeblatt / stamp shamrock: efco 
Ostereier-Hintergrund / easter-egg background: http://www.milliande-printables.com
Patterned Papers: http://www.papercraftinspirationsmagazine.co.uk
 
 

Grün, Türkis und Hellblau: meine Lieblingsfarben! Der Ostereier-Hintergrund ist mit Aquarellfarben coloriert (Aquarellstifte Albrecht Dürer von Faber-Castell und Farben von Schmincke) und ich habe ihn mit Stickles umrandet.


Diese Karte soll auch eine Geburtstagskarte sein, deshalb habe ich die 4 Kleeblätter unten dazugefügt. Gestempelt, embossed und mit Aquarellfarben coloriert.


Und weil irgendetwas fehlte, habe ich zum Schluß einen kleinen Osterhasen aus einem Motivpapier ausgeschnitten. Ist zwar weder grün, türkis noch hellblau - passt aber zum Thema :)

Green, turquoise and light-blue: mein favourite colours! I coloured the easter-eggs-background with watercolours (pencils Albrecht Dürer by Faber-Castell and colours by Schmincke) and added some stickles.




This card is supposed to be also a birthday-card, that's why I added the 4 shamrocks at the bottom of the card. Stamped, heat-embossed and coloured with watercolours.


Something was missing on this card - in my opinion - so I added a tiny easter-rabitt cut from easter-crafting-paper. It's neither green, turquoise nor light-blue - but matches the topic :)












Bitte, blogspot, wieso erscheinen die Bilder nicht nebeneinander??? (I just cannot understand, why these images are not being shown side by side in the new blogspot-version)

Freitag, 16. März 2012

A Granny makes ... Granny Squares!



Es gibt ab sofort eine neue Kategorie hier bei notonlypaper: Handarbeiten. Ich habe früher oft gestrickt (teilweise wirklich schöne Sachen) und auch gehäkelt (leider nie für mich selbst). Wobei ich beim Häkeln die meisten Dinge in Filethäkelei gemacht habe. Mit der Zeit ist Stricken aus der Mode gekommen und ich wurde Mutter zweier Söhne, die keine Wolle vertragen. Such a pech.

 Als Großmutter denkt man wieder an die guten alten Handarbeiten. Dabei habe ich vor kurzem eine mega große Community entdeckt: Ravelry. Dort treffen sich alle Strick- und Häkelwütigen aus der ganzen Welt.

Und nun werde ich ja wieder mal Großmutter; dieses Mal von Zwillingen. Im August soll es so weit sein, wir rechnen aber eventuell eher damit, von Kindern umringt zu sein.

Ich habe also diese super tolle Granny-Square-Decke "Flowers in the Snow" von Solveig entdeckt und dachte, es sei eine schöne Idee, eine Babydecke zu machen. Ok, gesagt - der Mutter vorgeschlagen - Mutter begeistert. Und mich daran erinnert, dass sie dann ja 2 Decken braucht. Und weil man Geschwister ja nicht benachteiligen soll und es sich ja im wahrsten Sinne des Wortes um eine Oma-Decke handelt, mache ich jetzt 3 Decken.

Ich finde diese Idee, eine Granny-Square-Decke für die Enkelkinder zu machen so super schön. Ich hoffe, dass ich damit eine Art Familien-Tradition beginnen kann - denn für mich haben diese Squares eine größere Bedeutung, als "nur" eine Decke zu sein.

Die ersten beiden werden so wie oben in dem Link, die 3. für unsere "große" Enkeltochter wird etwas größer mit einem anderen Muster (das zeige ich euch unten). Einer der Zwillinge wird ein Junge, ich konnte also mit der ersten Decke beginnen und habe inzwischen alle Squares fertig: Ähm, das unten ist natürlich nur ein kleiner Teil. Ich habe insgesamt um die 60 Squares gemacht.


There is a new category on notonlypaper from now on: needleworks. I often used to knit (really great works in some extent) and to crochet (unfortunately not for myself, but only for others) in the past / let's say: in former times. When crotcheting, I used to make filet crotcheting. Then knitting was out and I became a mother of 2 sons who are not able to wear woolen clothes. That's life.


 Being a granny, you remember those good old needleworks. Looking for inspiration, I recently found a huuuuge community: Ravelry. Knitters and crotcheters from all over the world meet there.


And no - I am going to become a granny again - from twins. They are due in August, but we think it could happen earlier that we are surrounded by toddlers.

 Well, I found this beautiful granny-square-blanket "Flowers in the Snow" by Solveig and thought it to be a wonderful idea to make a baby blanket. Ok, said that - proposed it to the mom-to-be - future mom thrilled. And reminded me of the fact that we would need 2 blankets. And as you have to treat all children in the same way and as it actually is a granny-blanket, I am crotcheting 3 blankets at the moment.

For me, it is such a wonderful idea to make a granny-square-blanket for grandchildren. I hope to start a kind of family-tradition with those 3 blankets - those squares have something like a "deeper" meaning to me than just being a part of a blanket.


 2 of them will be crotcheted like the one posted above, the 3rd one for our "big" grand-daughter will be a bigger one made in another pattern (I'll show that further down). One of the twins is a boy - thus I was able to start with the first blanket and in the meantime finalized all squares: Uhm, that's just a small part of course, I made about 60 squares.

Wool: Lana Grossa - Cool Wool Merino Superfein 
Debbie Bliss - Baby cashmerino 
 
 


Momentan spanne ich gerade jedes einzelne Square, damit sie alle gleich groß werden und schön flach liegen. Ich habe mich gegen reine Baumwolle entschieden: es wäre zwar viel viel günstiger gewesen, aber ich habe inzwischen gelesen, dass Decken aus reiner Baumwolle auch sehr schwer sein sollen. Ich denke, Merino-Wolle ist das richtige für Baby-Haut.

Außerdem habe ich einen großen Fehler gemacht: eigentlich werden nur die Kreise gehäkelt. Die weiße Umrandung häkelt man erst, wenn man die Kreise zusammen näht - also gleichzeitig. Ich muss mir jetzt überlegen, wie ich das am besten hin bekomme. Aber das wird schon :)

Ich dachte erst, die Decke sei zu bunt und hätte lieber nur hellblau, hellgrün und weiß genommen - vielleicht noch dunkelblau. Aber eigentlich passen kräftigere Farben ja besser zu Kindern und inzwischen mag ich sie.
Each single square is being blocked at the moment in order to have them flat and of the same size. I decided not to use pure cotton: it would have been way cheaper, but I learnt in the meantime that blanket made from cotton are supposed to be heavy. I think, merino wool is the best choice for baby's skin.


And I made a huge mistake: you are supposed to crotched all circles and the white border only afterwards when joining the squares - at the same time. Now I have to think of the best way how to join them - but time will show :)

 First I thought the blanket would be too colourful and I would have preferred to use only light blue and green, white and maybe dark blue. But actually children like colours and now I like my squares.
 
 
3. Decke - 3rd blanket 
 

 
Unsere große Enkeltochter ist nun 2 geworden und ich habe für sie eine größere Decke in Angriff genommen. Damit habe ich auch das Muster der Squares gewechselt. Dieses Muster (von raumseelig) passt besser für eine größere Decke - finde ich.

Ich hoffe, dass ich die erste Decke am Wochenende fertig kriege und werde dann ein Bild nachreichen. Wenn ich nach 3 Decken noch Lust und Laune habe, möchte ich mir auch gerne eine machen - wahrscheinlich wird sie eher klein ausfallen - so á la Kissenhülle ;)

 Ich bin übrigens für jeden Tip oder Kommentar wirklich sehr dankbar! Unsere Tochter sagt nur immer: mach du mal, wie du meinst ,das passt schon. Insofern würde mich wirklich interessieren, ob ihr die Farben und das Muster für kleine Kinder passend findet?

Danke schon mal!!!
P.S.: wenn ihr es bis hierher geschafft habt, könnt ihr auch noch meinen letzten Satz lesen: also ja: ich lerne noch, mich auf die neue Blogger-Software einzustellen und auch beim Fotografieren werde ich Fortschritte machen. Versprochen!
Our granddaughter recently turned 2 and I started to make a bigger blanket for her. In this I also changed the squares' pattern. This pattern (by raumseelig) is better for a bigger blanket - imho


I hope to finalize the first blanket during the weekend and will show a picture by then. I really want to make one of those blankets for myself (well, I hope I still want that after finalizing 3 blankets) - I suppose that one will become way smaller - kind of pillowcase maybe ;)


Oh, btw: I really appreciate any tipp or comment! Our daughter just keeps saying, that I have to make it in the way I want to. But I'd really be keen on knowing whether you like the patterns and colours for toddlers?

Thanks so much!!
P.S.: ok, if you made it so far, you can also read my last sentence: yes, I am still learning to get used to the new blogger software and I'll definitely improve on taking photos! Promised!

Sonntag, 26. Februar 2012

Yorkshire + Teebeutelkarte/ teabag card

In den 80ern wurde ich von meiner Schule auf einen Schüleraustausch nach Yorkshire geschickt. Das erste Mal, dass ich so weit weg von zu Hause war.
Es war eine tolle Zeit: ich wohnte bei einer Gastfamilie in Scarborough (Falls hier ganz zufällig eine Margaret aus Scarborough mitliest: bitte melde dich :) ) - bei dem Ort muss ich immer an Simon and Garfunkels "Goin' to Scarborough Fair" denken. Ich liebe Simon&Garfunkel und hatte schon zu der Zeit so einige Platten von ihnen.
Während der Osterferien haben wir Urlaub im Lake District gemacht. Der Lake District ist ein Nationalpark in England, der aus einer wunderschönen Berg- und Seenlandschaft besteht.
Ich wünsche mir jedenfalls wirklich sehr, dass ich irgendwann einmal wieder nach Yorkshire und zum Lake District fahren kann: so eine schöne Landschaft! Mein Mann ist eher abgeschreckt, weil er bei "England" immer an Regen und schlechtes Wetter denkt. Aber ich krieg ihn schon noch rum ;)

Ende letzten Jahres hatten wir einen immensen Wasserschaden im Keller. Dadurch wurde mein Fotoalbum mit den Yorkshire/ Lake District Fotos total zerstört. In den 80ern gab es noch keine Digitalkameras, also waren wirklich fast alle Erinnerungen an diese tolle Zeit verschwunden.

Nun habe ich ja - wie berichtet - Postcrossing entdeckt und dort gibt es eine riesige Community. Ich habe also im englischen Unterforum darüber berichtet, wie sehr ich mich über Postkarten aus Yorkshire freuen würde und bekam auch schnell eine Antwort: so kam es zu einem Swap mit Ellen, die mir diese 4 super schönen Rezeptkarten geschickt hat:

Back in the 80s, my school sent me to an exchange programme to Yorkshire . First time being so far away from home. I had such a great time: I lived with my guest family in Scarborough (should there be somebody called Margaret from Scarborough reading this: please e-mail me :) ) - reading this city's name I always have to think of Simon and Garfunkels "Goin' to Scarborough Fair". I love Simon&Garfunkel and had lots of their records at that time.
We spent some holidays during the Easter time in the Lake District. The Lake District is a national park in England with a wonderful landscape which is famous for it's mountains and lakes.

I wish, I'd be able to visit Yorkshire and the Lake District again: it is so beautiful! My husband's, however, rather put off by that idea, as he thinks of rain and bad weather whenever I talk about England. But I'll make him change his mind ;)

We had a horrible water damage in our cellar at the end of the year. This destroyed my album with my Yorkshire/ Lake District photos. As there were no digital cameras back in the 80s, nearly all of my memorabilia disappeared.

Now that I've found Postcrossing - as reported here - I posted my wish in their English sub-forum: to receive postcards from Yorkshire and I described how much they would mean to me. Soon I received a reply from Ellen, who sent me these 4 wonderful recipe cards:


















Whitby (links): ein kleiner Küstenort nahe Scarborough, in der James Cook seine Seefahrer-Ausbildung machte. Rezept auf der Karte: Whitby Custard Tart

Robin Hood's Bay (rechts) Da waren wir sehr oft, denn es ist ein wunderschönes Fischereidorf, das wohl auch bei Schmugglern sehr beliebt war. Rezept: Yorkshire Parkin
Whitby (left): a small seaside town near Scarborough. James Cook learnt how to become a seaman there. Recipe: Whitby Custard Tart

Robin Hood's Bay (right) We were often there, as it is such a beautiful small fishing village, with a long smuggling tradition. Recipe: Yorkshire Parkin














Sedbergh (links) Da war ich nicht, aber ich fand die Karte einfach schön, weil sie die typische Landschaft zeigt. Rezept: Dales Lamb Hotpot

Wensleydale (rechts)Dort waren wir natürlich: wer möchte nicht einmal das Haus von James Harriott besuchen (Der Doktor und das liebe Vieh)? Ich schaue die Serie, so oft es geht, allein wegen der Landschaftsbilder. Rezept: Yorkshire Parkins
Sedbergh (left) We have not been there, but I chose this card, as it shows the typical landscape in Yorkshire. Recipe: Dales Lamb Hotpot

Wensleydale (right): Of course we went there: who does not want to see James Harriott's house (All Creatures Great and Small)? I watch the TV series whenever I can, just to see the landscape pictures. Recipe: Yorkshire Parkins




Teebeutelkarte / Teabag card


Natürlich hat Ellen von mir auch Postkarten bekommen - es handelte sich ja um einen Tausch.

Und damit sie weiß, wieviel diese Karten mir bedeuten, habe ich ihr eine kleine Teebeutelkarte als Dankeschön gemacht (bei Postcrossing kann man auch Teebeutel tauschen und Ellen nimmt regelmäßig teil)

Bitte entschuldigt die Qualität der Bilder: die Kamera habe ich erst zu Weihnachten bekommen und ich komme nicht wirklich gut mit ihr klar.
Ellen received some postcards from me, of course - finally it was a swap with her.

And I made a small teabag card in order to show her, how much those cards mean to me (you can also swap teabags on Postcrossing and Ellen collects them, as far as I know)

Pls apologize the bad quality of the photos: I received the camera during the Christmas holidays and cannot really handle it properly.







Blumen / Flowers: Mel Stampz
Background stamp: Antique Flower Background by Hero Arts


Ellen mag Schmetterlinge und Pink, deshalb wollte ich die Karte auch entsprechend gestalten. Den Hintergrundstempel habe ich mit klarem Embossingpulver embossed und die Blumen mit Schmincke Aquarellfarben coloriert, dazu ein wenig Glitzer hier und da. Unten ist ein Masking tape, das ich hier mal in einem Schnäppchenmarkt gefunden habe.

Hier das Innere der Karte - ohne die Teebeutel:
Ellen likes butterflies and pink, so I wanted to design the card correspondingly. I embossed the background stamp with clear embossing powder and coloured the flowers with Schmincke watercolours; added a bit glitter here and there. You can see a masking tape at the bottom.

Now the inside of the card - without teabags:







Papers: Papercraft Inspirations Magazine


Edit: Blogger has new features. I think this is the reason, why the text below the postcard images does not show the right format. Up to now, I do not know how to fix this, but I am working on a solution!

Samstag, 28. Januar 2012

ScrapArtZine + Update :)

Scrap Art Zine - Der Blog zum Magazin: *** SAZ-Gewinnspiel: Schnappt Euch einen von 21 großartigen Preisen ***


Erst das eine, dann das andere :)

Den Samstag morgen nutze ich eigentlich immer (wenn ich nicht babysitte :) ) dazu, im Netz rumzusurfen. Und was entdecke ich heute? Das neue Blog der ScrapArtZine. Die Zeitschrift kenne ich natürlich und habe einige Ausgaben hier vor mir liegen.

Anlässlich dieses Blogs gibt es nun ein Gewinnspiel, auf das ich euch hiermit aufmerksam machen möchte. Wer mitmachen möchte, muss allerdings schnell sein: Teilnahmeschluß ist der 29.01.2012!
Ok, first the one thing, than the other one!

I am usually surfing through the internet on Saturday mornings (when I am not babysitting :) ). Today I found the new blog from ScrapArtZine , a German Scrapbooking Magazine. I know this magazine - of course - and have several editions here in front of me.

On the occasion of that new blog, there is a competition I'd like to draw your attention to. If you want to participate, you have to be quick, however: the competition will close on the 29th of January!


Update


Ich weiß, ihr habt längere Zeit nichts von mir gelesen: ich hatte keine funktionierende Digi-Cam (meine Scan-Ergebnisse waren grauenhaft!) dafür hatte ich aber einen ziemlich hartnäckigen Trojaner auf dem PC *grrr*
Irgendwie rennt die Zeit... und nun ist es schon wieder 2012, dabei habe ich nicht mal richtig 2011 mitbekommen!

Es gibt auch Neuigkeiten in der Familie: wir werden wieder Großeltern! Unsere kleine Enkeltochter bleibt kein Einzelkind - im Gegenteil: sie bekommt sogar 2 Geschwister! Zwillinge - was für eine Neuigkeit! Wir freuen uns riesig über den Nachwuchs, der im Sommer erwartet wird :)

Und... wir werden umziehen: wir sind auf der Suche nach einer neuen Wohnung und haben bereits angefangen, dieses und jenes einzupacken. Da dieser Umzug mehr oder weniger "nebenbei" laufen muss, wird das nochmal ein Kraftakt in den nächsten Monaten.

Aber dafür habe ich mir vorgenommen, mir ein wenig mehr Freiraum für mich zu schaffen. Schade, dass ich euch meine Weihnachts-Basteleien nicht zeigen konnte, denn 2011 war ich wirklich fleissig. Naja, dafür geht es bald weiter, ich bin nämlich zur Zeit dabei, eine Karte zu machen. Und für die neue Wohnung habe ich schon mega viele Ideen :)
you haven't read anything about me in the last months: I had no proper camera (and my scan results were really, really ugly :) ), but instead of that a really persistent virus on the computer. Time flies: now it's 2012 and I don't even know, where 2011 went.

And there are family-news: we will become grandparents again! Our little gran-daughter won't be our daughter's only child - no, not at all, as she is going to have 2 siblings! Twins - what news is that?! We are looking forward to the babies, who are expected to come in summer :)

And... we will move: we are looking for a bigger home and have already begun to pack this and that. This movement has to take place "along the way", so the upcoming months will be a show of strength, I fear.

But I decided to take a bit more time for me. I really regret that I was not able to show you my Christmas crafts, as I really made a lot in 2011. But I can show you new things in the next days: I am working on a card atm and have plenty of ideas for our new home :)