Montag, 24. August 2009

Journal Jar Schwangerschaft / pregnancy







Ja, es gibt da so einige Vorteile, wenn man Oma wird...

Ein Vorteil liegt darin, dass man auf einmal siebenhunderttausend Dinge hat, die man gerne machen möchte.

Bei creadoo hat Steffie-Hexe mir die geniale Inspiration gegeben: ein Schwangerschafts-Journal-Jar. Auf ihrem Blog hat Steffie verschiedene Journal Jars; der Besuch lohnt sich!

Für alle, die nicht wissen, was ein Journal Jar ist: es handelt sich um ein Buch (Journal), das man zu allen möglichen Themen erstellen kann. Dazu gibt es ein Glas (Jar), in dem kleine Streifen mit Fragen sind. Beispiel Schwangerschaft:
Auf den Streifen befinden sich Fragen wie "Was hast du zuerst gedacht, als du erfahren hast, dass du schwanger bist?" Der Empfänger des Journal Jar kann nun nach und nach, wann immer er möchte einen Streifen aus dem Glas nehmen, in das Buch kleben, heften und die Frage dort beantworten. Dem Scrappen sind keine Grenzen gesetzt, wenn man daran denkt, dass die Seiten ja auch geschmückt werden müssen!

Als ich vor einigen Monaten Steffies Journal Jar gesehen hatte, habe ich spontan gedacht: hoffentlich wird unsere Tochter bald schwanger (so grob geplant war es ja schon...), damit ich sowas machen kann.... und wie ihr schon gelesen habt, ist das ja nun eingetroffen.

Sie scrappt eigentlich nicht; deshalb habe ich mir überlegt, eine Art Misch-Masch zu machen: Einerseits ein Journal Jar im klassischen Sinne, aber andererseits wollte ich auch einige Seiten "vorgeben", damit man einen Eindruck bekommt, wie das Buch embellished werden kann. Das hatte natürlich zur Folge, dass ein Notizbuch nicht so gut geeignet ist und so habe ich mich für ein Ringbuch entschieden.

Ich möchte Euch auf meinem Blog ab heute dieses Journal Jar vorstellen. Ich hoffe, es gefällt Euch. Und am allermeisten hoffe ich, dass unsere Tochter genauso viel Spass beim Füllen des Journals hat, wie ich es beim erstellen hatte.

Wobei: Der Spass oder die Freude, die ich hatte, als ich ihr dieses Journal gegeben habe und gesehen habe, dass sie sich darüber freut, übertrifft noch jeglichen Fun, den ich beim basteln hatte!

Ihr seht nun heute die Vorderseite des Ringbuches: Wieder mal Summerdriggs... ich mag ihre Kits wirklich gern, der regelmäßige Leser wird das gemerkt haben *gg*. Der Titel des Journals "Coming Soon" (auch wenn ich weiß, wie sehr sich so ein SOON in den letzten beiden Monaten ziehen kann ;-) ).

Außerdem der Rücken des Buches: BABY, ich mein, man sollte ja wissen, was drinne ist, oder?
There are, indeed, quite a few advantages if you're becoming a grandmother...

One of them is definitely, that you suddenly have sevenhundred things on your to-do-list you want to make.

I got some great inspiration on creadoo from Steffie-Hexe: a pregnancy journal jar. If you visit her blog, you can see several journal jars...

For those of you who do not know a journal jar: it is a kind of book (journal), which you can use for thousand different occasions. With this book you get a jar with lots of paper strips. These strips contain questions. If you take the pregnancy example:
There are questions like "What were your first thoughts when you heard that you`re pregnant?". The recipient of the journal can reply to those questions one after the other... any time she likes to she takes one stripe out of the jar, fixes it to a page in the book and writes down her thoughts regarding that question.
There are no limits at all with regards to scrapbooking, as the pages also have to be embellished!

When I saw Steffie's journal jar some months ago, my first thought was: hopefully our daughter becomes pregnant soon (there was a rough time plan for this pregnancy ;-) ), so that I can make one of those jars... and as you've read before, she became pregnant now...

She is not used to scrapbooking; that's why I decided to make a kind of "mix-max": On the one hand a journal jar like a.m., but I wanted to provide some pre-made pages in order to show her how one could embellish this book. That meant, however, that a book in its usual sense would not have been the best choice. That's why I decided to take a ring binder.

From today on I want to present this journal jar to you on this blog. I want to show, how I made the pages, which inspiration I used and maybe give some of this inspiration to you. I will mention all the links which helped me to finalize the journal.
I hope you'll like it. But most of all I hope that our daughter will have as much fun with filling the journal as I had making it! :)

Btw: The fun I had when I gave her the journal and saw how much she liked it is one of a kind and beats any fun I had while crafting :)

Today you'll see the front of the binder: Again Summerdriggs... I love her kits and readers of my blog will definitely have recognized that *gg*. The title "Coming Soon" (although I know how long a SOON can be in the last 2 months of a pregnancy ;-) )

Furthermore the spine of the ring binder: BABY... I mean, you should know what`s inside, shouldn't you? ;-)





Last but not least: viele liebe Grüße von hier aus an Steffie und Andrea!Last but not least: lots of hugs from here to Steffie and Andrea!

Kommentare:

Steffie hat gesagt…

Danke für alles und ich habe ja schon geschaut!.... es ist einfach toll geworden!!!!

LG,
Steffie

Gabriele hat gesagt…

Danke dir noch einmal :)

LG
Gaby

Cuchy hat gesagt…

Hey Gabriele,
And the jar? where is the jar? hahaha
How wonderful idea. When I read your mail you made me think about my mother. She lives alone and we're always looking for something for her to do. This jar is fantastic to try to hold on her memory holes. Thanks so much
Un beso, Cuchy

Gabriele hat gesagt…

Hola Cuchy :)
hehe, yes, the jar will be published today...
It`s a great idea to give such a journal jar to parents: there are soo many memories and often "unscrapped" fotos...
But... if any of my children reads this: I am not old! don`t give me something like this within the next 25 years *ggg*

Thanks for your comment Cuchy :)

Fuerte abrazos,
Gabriele